Concept

English Version

  • Philosophy

Open Art Surgery is a unique art concept and was conceived by the international artist Colin Sinclair.

The innovative model is based on his vast experience in various avenues in the creative world which expands from theater and stage performance to dance, choreography and fashion design as well as film making, photography, music production and script writing.
The idea for this new project raised from his personal experiences in these artistic fields.
Discovering that being an artist has two sides – Having the artistic freedom and being at the mercy of the spectator.
These conflicting aspects lead to the following conclusion:

Being an artist means being courageous!

As a result of this awareness he was compelled to create a supportive platform for every kind of artist such as painters and designers, writers or film makers, musicians, poets and performance artists etc. through this they receive the rare opportunity of creative and individual development, constructive feedback and more self-confidence in their own creative work via a secure foundation and art loving atmosphere.

Presenting their creative work to a wider audience can be metaphorically seen as an open heart surgery. As every artist knows putting their heart and soul into the work leaves you vulnerable and at the mercy.

Open Art Surgery encourages the artist to be ‘open’ to experimentation and risk taking, so that creative hearts can beat faster.

  • Concept and Objective

Open Art Surgery is a monthly happening which takes place in the historical building ‘Kulturbahnhof-Gerresheim’ (Project Neunzig Imhaus) in the cultural city of Düsseldorf.
Everyone who has a love for the arts and mutual respect for artists is invited to come and enjoy the creative atmosphere of the surgery.
Any artist can enrich the evening of Open Art Surgery by presenting or performing their work to a responsive audience. Therefore becoming a significant part of this memorable experience.
Open Art Surgery is not just another typical exhibition – It’s much more!
What makes Open Art Surgery so special in contrast to normal art presentations is the aspect of interactive communication between the artist and the patrons.The inspirational evening program provides the opportunity for creative exchange between guests and artist.
The program combines entertainment with conversation of an informative quality and is highlighted by the following components:

  • Artist Interview

Open Art Surgery offers two kinds of interview formats, prerecorded and live. The prerecorded interview is produced before the surgery and screened during the course of the evening. This film offers the patrons the rare opportunity to witness the artist in their creative environment and gives a private glimpse into their working process.
The live interview is the pinnacle part of the surgery which intensifies the communicative exchange and rises it to another level.
All artists are invited to take part in a moderated open forum discussion in front of the audience in which the patrons are encouraged to participate.

  • Press

Open Art Surgery as a supportive scaffolding for creative development will invite the press to each event to promote public attention and awareness.

  • Open Art Surgery Book

Every artist who donated their time, talent and creations to the surgeries will be immortalized in a published Open Art Surgery Book. The documentation over twelve surgeries, in the form of a hard covered coffee table publication will be available to browse at forthcoming surgeries.

  • Additional Support

Open Art Surgery is supported and sponsored by The Sinclair Arts Theater Company who are Dusseldorf’s only English language theater company and was founded several years ago by Colin Sinclair.
The company are dedicated to producing unique productions as well as showcasing and developing inspirational new talent, be it on stage, backstage or as an integral part of their expanding creative team. In producing their special brand of theater, they welcome the fusion of dance, music, film, photography, design and fashion.
The Sinclair Arts Theater Company are delighted to be collaborating with and supported by the International School of Düsseldorf and The West Street Institute.

Open Art Surgery takes place at the historical landmark Kulturbahnhof Gerrisheim, Heyerstr. 194, 40625 Düsseldorf

German Version

  • Philosophie

Open Art Surgery ist ein einzigartiges Kunst-Konzept und wurde von dem internationalen Künstler Colin Sinclair konzipiert. Das innovative Model basiert auf dem Erwerb umfangreicher Erfahrungen in verschiedenen kreativen Bereichen der Kunst, welche sich von Theater und Bühnenperformance über Tanz, Choreographie und Mode-Design bis hin zu Film- und Musikproduktion, Photographie und Drehbuchschreiben erstrecken. Die Idee für dieses neuartige Projekt entstand aus dem Spektrum persönlicher Erfahrungs- werte innerhalb dieser vielseitigen Kunstdisziplinen. Die daraus entstandene Ansicht, dass das Künstlerdasein zwei Seiten mit sich bringt – Die künstlerische Freiheit und das Ausgeliefert-Sein an den Betrachter – ließ den Künstler zu fol- gender Erkenntnis gelangen:

Künstler sein bedeutet mutig sein!

Aus diesem Bewusstsein heraus resultierte die Motivation eine unterstützende Plattform für Künstler all Art, wie zum Bespiel Maler und Designer, Schriftsteller sowie Filmproduzenten, Musikern, Poeten und Performance-Künstlern usw. zu erschaffen, durch welche sich die sel- tene Gelegenheit zur kreativen, individuellen Weiterentwicklung sowie zur konstruktiven Feedback-Gewinnung ergibt. Darüber hinaus erhalten die KünstlerInnen durch eine Atmo- sphäre der Sicherheit und Liebe zur Kunst die Möglichkeit, mehr Selbstvertrauen in die eigne Arbeit zu entwickeln.

 Metaphorisch kann die Präsentation der eigenen kreativen Arbeit vor einem breiten Publikum als … Das Präsentieren der kreativen Arbeit vor einem großen Publikum kann metaphorisch als of- fene Herzchirurgie betrachtet werden. Jeder Künstler bzw. Künstlerin, welche(e) Herzblut in seine/ ihre Arbeit steckt, ist sich über die damit einhergehende Verletzlichkeit und völlige Aus- lieferung bewusst. Open Art Surgery ermutig Künstlerinnen zur mehr „Offenheit“ im Sinne zunehmender Risiko- und Experimentierfreudigkeit, wodurch das kreative Herz noch höher und schneller zu schla- gen vermag. Open Art Surgery ermütigt KüntlerInnen zur mehr Risikofreudigkeit und „Offenheit“ zum Expe- rimentieren, sodass das kreative Herz noch höher schlagen kann.

  • Konzept und Zielsetzung

Open Art Surgery ist eine monatliche Veranstaltung, welche sich in dem historischen Gebäu- de „Kulturbahnhof-Gerresheim“ (Project Neunzig Imhaus) der Kulturstadt Düsseldorf ereignet. Jedermann mit Liebe und Respekt zur Kunst und Kultur ist herzlich eingeladen den Abend und die inspirierende Atmosphäre der „Surgery“ zu genießen (bzw. sich von dieser inspirieren zu lassen). Herzlich willkommen ist Jedermann mit Liebe und Respekt zur Kunst und Kultur. Jeder Künstler bzw. jede Künstlerin kann „Open Art Surgery“ mit seiner Kunst bereichern, er- hält im Gegenzug vom Publikum Rückmeldung über Präsentation sowie Performance und wird zu einem bedeutsamen (Bestand-) Teil des erlebnisreichen Abends.

Open Art Surgery ist nicht noch eine weitere herkömmliche (Kunst-) Ausstellung – Sie ist mehr als das! Was Open Art Surgery so besonders in Gegensatz zu normalen Kunst-Präsentationen macht, ist der Aspekt der interaktiven Kommunikation zwischen den KünsterInnen und den Gästen, auch „Patrons“ genannt. Das inspirative Abendprogramm eröffnet wie Gelegenheit zum krea- tiven Austausch zwischen KünstlerIn und Gast. Das („Open- Art- Surgery-) Programm kombiniert Entertainment mit Konversationen von in- formativer Qualität und wird durch folgende Komponenten zur Besonderheit/ zu einem un- vergesslichen Erlebnis:

  • Künstler-Interview

Open Art Surgery präsentiert zwar Arten von Interviewformaten an, ein zuvor aufgezeichnetes („prerecorderd“) und ein Live-Interview. Das „Prerecorded-Interview“ wird im Vorfeld aufgezeichnet und wird während der Veranstal- tung abgespielt. Diese filmerische Darbietung bietet die rare Gelegenheit die KünstelerInnen bei ihrer kreativen Umgebung zu erleben und eröffnet private Einblicke in ihre schöpferische Tätigkeiten sowie Arbeitsprozesse.

Das „Live-Interview“ ist der Höhepunkt des Abends, welcher den kommunikativen Austausch intensiviert und auf eine andere Ebene befördert. Alle KünsterInnen sind willkommen an dieser moderierten Gesprächsrunde vor Publikum teil- zunehmen. Die Interaktion mit den Zuschauern ist erwünscht. Die Eingebung der Gäste in Form von Fragen und sonstigen thematischen Beträge wird zur Bereicherung der Unterhal- tung angestrebt.

  • Press

Open Art Surgery läd als unterstützendes Ausgangsgerüst zur kreativen Weiterentwicklung zu jedem Event die Presse ein, mit der Intention öffentliche Aufmerksamkeit und Wahrnehmung zu erzielen und somit die KünstlerInnen bestmöglich zu fördern.

  • Open Art Surgery Book

Alle KünsterInnen, welche ihre Zeit, Talente und Kreationen in das Projekt eingebracht haben, werden in dem publizierten „Open Art Surgery Book“ verewigt. Die Dokumentation über 12 Veranstaltungen, in Form eines gebundenen Coffee-Table-Book’s, liegen in weiteren „Surge- ries“ zum durchstöbern.

  • Zusätztliche Unterstützung

Open Art Surgery wird unterstützt und gesponsert von The Sinclair Arts Theater Company, welche die einzige englischsprachige Theatercompany in Düsseldorf ist und vor einigen Jah- ren von Colin Sinclair gegründet wurde. Die Company macht sich zum Ziel einzigartige Produktionen aufzuführen sowie inspirative, neue Talente zu entdecken und dessen schauspielerische und künstlerische Entwicklung, sei es auf oder hinter der Bühne, zu fördern. Das Markenzeichen der Company ist das vielfältige Zusammenspiel von Tanz, Musik, Film, Photography, Design und Mode. The Sinclair Arts Theater Company ist erfreut über die erfolgreiche Zusammenarbeit und Pro- ductive Unterstützung seitens der folgender Institutionen: „International School of Düsseldorf“ und „The Wall Street Institute“.